Rebirthing - Atmend die Welt bewegen

Empfehlung für ein ganzheitliches Warmwasser-Training – Eintauchen in das Selbst

Außergewöhnliche Seins-Erfahrungen im warmen Wasser!

Weshalb Integratives Atmen im körperwarmen Wasser erleben?

Der Mensch besteht, je nach Alter, zu ca. 36 % bis 75 % aus Wasser. Das Wasser ist im Körper etwa zu 55 % in den Zellen und zu ca. 45 % außerhalb der Zellen verteilt. Frauen haben grundsätzlich ca. 10 % weniger Wasser im Körper und Kleinkinder haben einen Anteil von ca. 70 %.

Taucht der Mensch ein in sein Selbst und atmet im körperwarmen (oder im höher temperierten) Wasser, so findet sofort in geborgener und sicherer Umgebung ein energetischer Austausch statt. Wasser hat die Fähigkeit, direkt zu leiten. Wasser steht im Spirituellen für das innere und äußere Bewusstsein. Entspannt sich nun der Mensch erst einmal im Wasser, dann hat er/sie nach kurzer Zeit ein Gefühl von Schwerelosigkeit, Verschmelzung und inneren Frieden.

Beginnt der Mensch dann noch verbunden unter Wasser (durch einen Schnorchel) zu atmen, stellt sich meist nach einiger Zeit das Gefühl von "geborgen sein" ein, da er/sie von einem weiteren Menschen beim eigenen Atemprozeß begleitet wird und fast vollkommen umhüllt ist vom körperwarmen Wasser. Die Begleitung im Wasser findet immer in größter Achtsamkeit und Anerkennung des eigenen individuellen Prozesses des Atmenden statt.

Die Muskulatur allgemein (hoher Wasseranteil) entspannt sich vollkommen und die tiefe Atem-muskulatur in den Schulterblättern sowie im Nacken und im vorderen Brustkorb wie in den Brustwirbeln wird sanft und energetisch „belüftet". Das Atemvolumen erhöht sich und eine lösende ganzkörperliche Tiefenentspannung ist die Folge.

Die in den Zellen unbewussten Speicherungen (eigene wichtige Erlebnisse, Ereignisse,...), welche Sie meist wiederholend bzw. spiralisch im eigenen Alltag erleben bzw. welche immer wieder wirken (etwas auslösen im emotionalen Leben) - können durch das verbundene Atmen im Wasser sanft aktiviert und integriert werden.

Emotionale Bindungen und Prägungen aus der Vergangenheit können durch das integrative Atmen aktiviert werden und zeigen sich in Gefühlen, Bildern und verschiedenen Bewusstseinszuständen während eines Atemprozßes. Erfahrungen der persönlichen Vergangenheit offenbaren manchmal auch, dass es Themen in der eigenen Biographie gibt, die noch nicht vervollständigt sind. Die Erfahrungen eines "leichteren" Sein-Zustand erinnert Körper und Geist an die ursprüngliche Freude und an das natürliche Vertrauen durch das eigene Selbst (die eigene Essenz).

Am Schluss einer Atemerfahrung erfolgen meist ozeanische, transpersonale Erfahrungen, Visualisierungen, die mögliche Trennungsaspekte im persönlichen Alltag für eine Zeit aufheben und den Menschen darin erinnern, dass Verbundenheit, Vertrauen und Lebensfreude das höchste Gut für alle ist.

Das Atmen im körperwarmen Wasser ist grundsätzlich für alle möglich! Da die eigenen Erfahrungen oft sehr energetisch und intensive erlebt werden, ist es empfehlenswert, vorher einige Atemerfahrungen im Integrativen Atmen (Rebirthing) zu erleben, um sich gedanklich und körperlich auf eine "wundervolle" Zeit mit sich beim Warmwasser-Atmen einzustellen.

Sie begegnen sich im warmen Wasser ausschließlich selbst auf einer vertrauensvollen Art, da das Integrative Atmen Sie mit Ihrer Essenz in Kontakt bringt und für diese stets heilend wirkt. Der, die Begleiter*in bietet in jedem Atemprozeß eine unabdingbare Geborgenheit, tiefes Vertrauen und Sicherheit. Kritiker bezeichnen diese Art von Begegnung mit sich selbst auch als einen tiefgreifenden, lösungsorientierten Selbstheilungsprozess.

Herzlich willkommen zu einem unvergesslichen und wundervollen Seminar mit sich und Ihrem Selbst!

Wenn der Artikel Ihr Interesse geweckt hat, dann können Sie mich gerne kontaktieren. Ich stehe Ihnen für die Beantwortung weiterer Fragen gerne zur Verfügung.

©       Unser nächstes Warm-Wasser-Training in Monneren auf dem Werkhof findet vom                     25. – 29. September 2019 statt. Herzlich willkommen!

©   E-Mail: Bernd-Schroeder-Berlin@t-online.de, Telefon 49 30 788 98 979